SPD Ortsverein Gießen-Wieseck
Tradition seit 1890

 

Medienbeiträge rund um die SPD Wieseck



SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 15.03.2023:

Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung am 15.03.2023 wurde der Vorstand des SPD Ortsvereins Gießen-Wieseck neu gewählt. Vorsitzender ist weiterhin Dr. Eckhard Bröckmann, während Michael Franz und Sascha-Frank Loubal erneut als stellvertretende Vorsitzende gewählt wurden. Karl Heinz Erb kümmert sich weiterhin um die Finanzen des Ortsvereins, während Petra Bröckmann als Schriftführerin wiedergewählt wurde. Klaus Zimmermann, Larissa Becker und Senta Berledt komplettieren den Vorstand. Dank gilt den langjährigen Vorstandsmitgliedern Carmen und Günter Weller, Dorothee Persch und Orhan Kont, die dem neuen Vorstand nicht mehr angehören. Zu Gast war unsere Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer, die nicht nur von ihrer Arbeit im Landtag sowie im Stadtverband berichtete, sondern auch eifrig Fragen beantwortete und Ehrungen vornahm. Geehrt wurde an diesem Abend unter anderem Oliver Persch für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Zudem erhielten Günter Weller, Klaus Zimmermann und Wolfgang Bellof zum Dank für ihr langjähriges Engagement in der SPD die Willy-Brandt-Medaille als höchste Auszeichnung, die die SPD an ihre Mitglieder vergeben kann.

SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 28.01.2023:

„Auf ein Wort mit Nina Heidt-Sommer“ hieß es am 28.01.2023 in Wieseck, als unsere Landtagsabgeordnete Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort stand. Trotz frostiger Temperaturen fanden sich doch einige Gesprächspartner/innen am Stand des SPD-Stadtverbandes Gießen ein, die das Angebot von Nina Heidt-Sommer diskussionsfreudig annahmen. Der SPD Ortsverein Gießen-Wieseck war unter anderem durch unseren stellvertretenden Vorsitzenden Michael Franz vertreten, der auch Vorstandsmitglied im Stadtverband ist.

SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 27.01.2023:

Am 27.01.2023 fand an der Ecke Radweg R7 und der Philosophenstraße in Wieseck die feierliche Einweihung des Ludwig-Katz-Weges statt, welcher als Teil des Radweges so benannt wurde. An der Feier nahmen Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher, Bürgermeister Alexander Wright, Vertreter des VdK, der Vereinsgemeinschaft Wieseck, des SPD Ortsvereins Gießen-Wieseck sowie Wiesecker Bürgerinnen und Bürger teil. Frank-Tilo Becher verwies in seiner Rede auf den Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, der am selben Tag stattfand und beschrieb das Leben des jüdischen Arztes Ludwig Katz. Dr. Ludwig Katz wurde 1896 in Wieseck geboren. Nach dem Besuch der Volksschule in Wieseck und dem Realgymnasium Gießen machte er 1915 das Abitur. Es folgte eine Zeit als Soldat von 1915 bis 1918 mit militärischer Auszeichnung, ehe er ein Medizinstudium an der Uni Gießen begann. Nach seinem Abschluss und der Promotion im Jahr 1922 begann er seine Tätigkeit als Arzt in Wieseck. 1926 heiratete er die Hotelierstochter Sofie Krittenstein, ehe er mit seiner Frau in Wieseck das Haus Keßlerstraße 15 baute, in dem er dann auch seine Praxisräume hatte. Dr. Ludwig Katz genoss hohes Ansehen. Ältere Wiesecker erinnern sich noch, dass er Bedürftige in den wirtschaftlich schweren Zeiten auch ohne Honorar behandelte. Im September 1938 wurde ihm schließlich seine Berufsausübung verboten. Im folgenden Jahr musste er sogar sein Haus verlassen und wurde mit seiner Familie in sein Elternhaus in der Gießener Straße 27 eingewiesen. Von dort aus wurden er, seine Frau und seine Tochter Ende September 1942 über Darmstadt zwecks „Wohnsitzverlegung in das Generalgouvernement“ deportiert und damit in den Tod geschickt. Die Todesdaten von Dr. Katz, seiner Frau und seiner Tochter waren bislang nicht zu ermitteln. Im Anschluss an Bechers Rede berichtete unsere Genossin Ursula Schroeter über ihre Bekanntschaften mit den Nachkommen von Dr. Ludwig Katz, die sie in den USA und Israel pflegt.

Gießener Allgemeine Zeitung vom 01.11.2022:
"Themen der Stadt- und Landespolitik standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Wieseck. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dr. Eckhard Bröckmann sprach Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher. Zunächst stimmte er die Versammlung auf den anstehenden Wahlkampf zur Landtagswahl an, mit der Bitte, die Spitzenkandidatin Nina Heidt-Sommer sowie ihren designierten Stellvertreter Kamyar Mansoori zu unterstützen."
Der ganze Artikel unter www.giessener-allgemeine.de
SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 16.10.2022:
Auch wir folgten heute der Einladung der Vereinsgemeinschaft Wieseck zum Tag der offenen Tür im Saalbau Schepers. Unser Vorsitzender Dr. Eckhard Bröckmann, der zugleich 1. Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft ist, begrüßte zahlreiche Gäste und Mitglieder, von der Freiwilligen Feuerwehr, über die Wiesecker Burschenschaften, Gesangvereine, Sportvereine bis zum Obst- und Gartenbauverein. Der Heimatverein Wieseck e. V. öffnete zudem das sich im Saalbau Schepers befindliche Heimatmuseum. Das Museum widmet sich insbesondere der Historie der bis 1939 selbstständigen Gemeinde Wieseck, die erstmals Anno 775 in Dokumenten erwähnt wurde. Unser Ehrenvorsitzender Wolfgang Bellof,  zugleich 1. Vorsitzender des Heimatvereins, präsentierte zudem eine Ausstellung historischer Münzen, die auch in Wieseck als Zahlungsmittel eingesetzt wurden - vom hessischen Heller bis zum Sterbetaler des Landgrafen, vom Denar bis zum Euro, von der 200-Mark-Münze bis zum Notgeld der Stadt Gießen um 1918. Mehr zur Vereinsgemeinschaft Wieseck finden Sie unter www.vereinsgemeinschaft-wieseck.de und mehr zum Heimatverein Wieseck unter https://heimatverein-wieseck.blogspot.com/.
SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 13.10.2022:
Bei unserer Jahreshauptversammlung konnten wir den Oberbürgermeister der Stadt Gießen, Frank-Tilo Becher, als Gast begrüßen. Frank-Tilo berichtete nicht nur über die aktuelle politische Lage in Gießen, sondern beantwortete auch fleißig Fragen unserer Mitglieder und nahm die diesjährigen Ehrungen vor. Für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt wurden Klaus Eibach und Joachim Brandt, die von Frank-Tilo unter anderem ihre Ehrungsurkunden überreicht bekamen. Geehrt wurde zudem Bernd Deibel für 40 Jahre Mitgliedschaft, der allerdings nicht anwesend sein konnte. Im Anschluss blickte unser Vorsitzender Dr. Eckhard Bröckmann auf die wichtigsten Ereignisse der letzten Monate zurück. Es folgten Berichte aus dem Ortsbeirat Wieseck, dem SPD-Stadtverband Gießen sowie die Wahl der Delegierten zur Wahlkreisdelegiertenkonferenz im Hinblick auf die Landtagswahl 2023.
SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 08.10.2022:
Zusammen mit Mitgliedern des Deutsch-Amerikanischen Klubs "Die Brücke" erlebten wir einen interessanten Nachmittag beim Besuch der "Umweltbeobachtungs- und Klimafolgenforschungsstation Linden" der Justus-Liebig-Universität Gießen. Prof. PhD Christoph Müller erklärte uns die wichtige Arbeit auf der seit 1993 gemeinsam vom Institut für Pflanzenökologie der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie betriebenen Forschungsstation. Insbesondere wurden uns die Gründe und Auswirkungen des Klimawandels veranschaulicht. Die Station betreibt unter anderem eines der weltweit am längsten laufenden Freiland-CO2-Anreicherungsexperimente zur Abschätzung der ökosystemaren Auswirkungen.
SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 06.10.2022:
Unser stellvertretender Vorsitzender Sascha-Frank Loubal nahm heute am Festakt "50 Jahre Datenschutz in Hessen" im Hessischen Landtag in Wiesbaden teil und konnte im Anschluss vom Platz unserer Landtagsabgeordneten Nina Heidt-Sommer im Plenarsaal aus dem 25. Forum Datenschutz beiwohnen. Der hochrangig besuchte Festakt feierte mit zweijähriger pandemiebedingter Verspätung die Geburtsstunde des Hessischen Datenschutzgesetzes, welches am 07.10.1970 vom damaligen - aus Wieseck stammenden - Hessischen Ministerpräsidenten, Albert Osswald, verkündet wurde. Es war das erste formelle Datenschutzgesetz der Welt und damit Vorreiter für viele nachfolgende Gesetze, wie dem Bundesdatenschutzgesetz. Zu den Gästen des Festaktes zählten unter anderem EuGH-Richter Prof. Dr. Thomas von Danwitz sowie der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Prof. Ulrich Kelber.
SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 09.09.2022:
Im Bürgerhaus Gießen-Kleinlinden versammelten sich auch unsere Delegierten zum diesjährigen Stadtverbandsparteitag. Auf der Tagesordnung stand insbesondere die Wahl eines neuen Vorstandes. Zur neuen alleinigen Vorsitzenden wurde Nina Heidt-Sommer gewählt, nachdem sie bereits in der letzten Wahlperiode "Co-Vorsitzende" war. Auch wir gratulieren Nina zur Wahl an die Spitze des Stadtverbandes. Für den SPD Ortsverein Gießen-Wieseck wurde unser Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender Michael Franz als Beisitzer in den neuen Stadtverbandsvorstand gewählt, nachdem sich Sascha-Frank Loubal nach über vier Jahren im Stadtverbandsvorstand nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Wir gratulieren Michael Franz zur Wahl und wünschen ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe.
SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 03.09.2022:
Der SPD-Stadtverband Gießen um unsere Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer war an diesem Samstag wieder in der Gießener Innenstadt aktiv und verteilte zum anstehenden Schulstart unter anderem Brotdosen, Buntstifte sowie Flyer an Kinder und Eltern. Dabei gab es auch die Gelegenheit, auf bildungspolitische Themen hinzuweisen, von frühkindlicher Bildung bis zu Ganztagsschulen.

Auch wir wünschen allen Schülerinnen, Schülern, Eltern und Lehrkräften einen guten und erfolgreichen Start ins neue Schuljahr, insbesondere an unseren Wiesecker Schulen.

SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 16.08.2022:

Heute fand die letzte Vorstandssitzung des SPD-Stadtverbandes Gießen in der aktuellen Wahlperiode statt, in der wieder viel passiert ist. Auch wenn die Kommunalwahl weniger erfolgreich verlief, so konnte doch erfreulicherweise Frank-Tilo Becher die Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Gießen für sich entscheiden, so dass das Rathaus auch nach der letzten Amtszeit von Dietlind Grabe-Bolz an der Spitze in sozialdemokratischer Hand bleibt.


Im Rahmen des Stadtverbandsparteitages am 09.09.2022 wird nun ein neuer Vorstand gewählt. Auch für den SPD Ortsverein Gießen-Wieseck werden wir wieder jemanden ins Rennen schicken. Dazu berichten wir bald mehr.

SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 02.07.2022:

Ein sehr unterhaltsames American Football-Spiel erlebten wir am 02.07.2022 bei bestem Wetter im gut besuchten Stadion der TSG Wieseck beim Hessenderby der Gießen Golden Dragons gegen die Wiesbaden Phantoms. Das Herrenteam der Golden Dragons spielt in dieser Saison wieder in der zweithöchsten deutschen Spielklasse, der German Football League 2 Süd. Mit einem ungefährdeten 55:14-Sieg gegen das Team aus unserer Landeshauptstadt konnten die Gießener um Quarterback Anthony James Springer den dritten Saisonsieg einfahren und somit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Mehr zu den Gießen Golden Dragons finden Sie unter www.giessengoldendragons.de.

SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 26.06.2022:

Nachdem unser Vorstand bereits am 16.09.2021 die Freiwillige Feuerwehr Giessen-Wieseck besuchen durfte und von Wehrführer Christopher Bellof eine interessante Führung durch den Stützpunkt in der Philosophenstraße erhielt, waren wir selbstverständlich auch beim Tag der offenen Tür am 26.06.2022 zugegen. Hierbei konnten wir unter anderem das neue Löschfahrzeug bestaunen und neue Einblicke in die tolle ehrenamtliche Arbeit der Wiesecker Feuerwehrleute gewinnen. Mehr zur Freiwilligen Feuerwehr Giessen-Wieseck finden Sie unter www.ff-wieseck.de.

SPD Ortsverein Gießen-Wieseck vom 23.06.2022:

Im Rahmen unserer Vorstandssitzung am 23.06.2022 besuchte uns unsere Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer, um unter anderem von ihrer Arbeit im Hessischen Landtag und in der SPD Landtagsfraktion zu berichten. Es folgte eine interessante Diskussion über aktuelle politische Themen, von der aktuellen Situation am UKGM in Gießen, über die Frage ausreichender Plätze in Kindertagesstätten bis hin zum Thema "Rad- und Gehweg Philosophenstraße" in Wieseck. Mehr zu Nina Heidt-Sommer finden Sie unter www.heidt-sommer.de.

Gießener Allgemeine Zeitung vom 14.04.2022:
"Die Differenzen zwischen der Stadtverordnetenfraktion der SPD und den Genossen in Wieseck über die künftige Verkehrsführung auf der Philosophenstraße sind nicht ausgeräumt. Bei der letzten Vorstandssitzung des Ortsvereins Ende März sei „Unmut“ über das Vorgehen der SPD im Stadtparlament geäußert worden, heißt es in einer Mitteilung der Wiesecker SPD."

Der ganze Artikel unter www.giessener-allgemeine.de

Gießener Anzeiger vom 12.02.2022:
"Politisches Handeln soll transparent werden, das will die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Wieseck mit ihrem Antrag zum Rad- und Gehweg Philosophenstraße erreichen. Die Genossen, die unter der vielversprechenden Ergänzung »Realisierung mit Augenmaß« im Betreff ihres Papiers aufmerksam machen, wollen verhindern, dass die Umsetzung des Vorhabens nicht zu unnötigen Kosten und »damit zur Verschwendung von Steuergeldern« führt."

Der ganze Artikel unter www.giessener-anzeiger.de

Gießener Allgemeine Zeitung vom 05.11.2021:

"Im Streit um die künftige Verkehrsführung auf der Philosophenstraße gibt es aus Wieseck Gegenwind für die grün-rot-rote Rathaus-Koalition. In einem Bürgerantrag, der am kommenden Mittwoch auf der Tagesordnung des Ortsbeirats steht und dort voraussichtlich mit breiter Mehrheit beschlossen wird, wird der Verkehrsversuch mit einer Fahrradstraße auf der Philosophenstraße abgelehnt."

Der ganze Artikel unter www.giessener-allgemeine.de

Gießener Allgemeine Zeitung vom 08.10.2021:
"Der SPD-Ortsverein Wieseck besteht seit über 130 Jahren. Bei seiner Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Wieseck hat der Verein Jutta Krahl und Jörn Gärtner (letzteren in Abwesenheit) für 25 Jahre SPD-Zugehörigkeit geehrt. Vorsitzender Oliver Persch berichtete von den Schwerpunkten des Jahres, was auch eine Analyse der Bundestagswahl, OB- und Landratswahl mit sich brachte."

Der ganze Artikel unter www.giessener-allgemeine.de

Gießener Allgemeine Zeitung vom 30.06.2021:

"Die Vereinbarung der neuen grün-rot-roten Koalition zur Philosophenstraße hat das Fass in der Wiesecker Ortspolitik zum Überlaufen gebracht. CDU und SPD werden eine Bürgerinitiative gründen, um die Interessen des Stadtteils gegenüber der Stadt besser zu vertreten. Zur Sicherung des Rad/Gehwegs entlang der Philosophenstraße wird es einen Bürgerantrag geben."

Der ganze Artikel unter www.giessener-allgemeine.de